Virale Reels mit diesen 4 Tricks

Fragst du dich auch manchmal, warum bei allen anderen die Reels viral gehen, außer bei dir? Zweifelst du dann an dir oder sagst dir: Ich kann das eh nicht? Lass mir dir eins versichern: du kannst! Und mit ein paar Tipps und Tricks werden auch deine Reels viral gehen! Davon bin ich überzeugt! Welche das sind, möchte ich dir eben kurz erklären:



1. Trick: Klarer Bezug zur Nische

Deine Beiträge auf Instagram, dazu zählen auch insbesondere deine Reels, müssen einen Bezug zu deiner Nische haben. Was bedeutet das? Das bedeutet, dass deine Zielgruppe sich direkt mit diesem Reel identifizieren sollte. Kann sie das nicht, dann scrollen sie weiter.



2. Trick: Am Anfang muss es richtig abgehen!

Bei Reels hast du nur wenige Millisekunden, um deine ZuschauerInnen zu überzeugen. Das bedeutet für dich: hab eine richtig coole Einleitung! Komme direkt zum Punkt und biete direkt Mehrwert! Alles andere wird dazu führen, dass alle weiter scrollen und dein Reel weder Likes, noch Kommentare bekommt oder geteilt wird. Und dafür ist der Aufwand zu hoch!



3. Trick: Bleibe im Sichtbarkeitsbereich

Anders ausgedrückt: achte darauf, dass dein Inhalt sowohl im Explore Feed gut zu lesen ist, als auch im Reel Feed. Wenn du das Reel bearbeitest, wirst du blaue Ränder sehen, wenn du Texte platzieren möchtest. Überschreite diesen Bereich nicht.



4. Trick: Schnitte der Audio anpassen

Egal, ob du eine Tanzeinlage machst (aber bitte nur, wenn es dir entspricht) oder du anders Mehrwert bietest, die Schnittstellen sollten immer zur Audio passen. Gleiches gilt auch für Lipssynchron. Am besten, du übst vorher kurz die Audio oder deine Schritte.

Du möchtest neben viralen Reels auch endlich Umsatz über Instagram machen? Du möchtest eine Schritt für Schritt Anleitung, wie du sichtbar wirst? Dann melde dich unverbindlich für die Female Growth Academy - Warteliste an! Alle diejenigen, die auf der Warteliste sind, bekommen einen tollen Bonus!