So funktioniert der Instagram Algorithmus

Bekommen deine Beiträge auf Instagram kaum Likes und Kommentare? Möchtest du den Algorithmus endlich verstehen? In diesem Beitrag erfährst du, worauf es wirklich ankommt, um vom Instagram Algorithmus gemocht zu werden!


Interagiere mit Konten, die deine Zielgruppe widerspiegeln


Warum ist das so wichtig? Weil der Algorithmus sich merkt, welche Beiträge du likest, kommentierst, teilst und abspeicherst. Davon wird dir dann mehr angezeigt. Und so verhält es sich auch mit deinen Beiträgen. Wenn du bei anderen Profilen interagierst, werden deine Beiträge oder dein Profil allen angezeigt, die sich auch mit ähnlichen Beiträgen beschäftigen. Das führt dann dazu, dass du dort wahrgenommen wirst.


Poste regelmäßig


Unserem Freund, dem Algorithmus, fällt es leichter, sich neuere Beiträge zu merken. Deswegen ist es wichtig, dass du neben Punkt 1 auch regelmäßig postest. Mache dir also einen genauen Plan, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit du postest. Machst du das regelmäßig und hältst dich an diesen Plan, dann weiß der Algorithmus schon, wann du Beiträge hochlädst und merkt sich dein Profil einfacher.


Schau bei deinen FollowerInnen vorbei


Wie du jetzt schon weißt, merkt sich der Algorithmus alles und spielt deine Beiträge den Menschen aus, bei denen du interagierst. Da du auch eine Bindung zu deiner Community aufbauen solltest, ist es wichtig, auch dort vorbei zu schauen. Zeige ehrliches Interesse, hinterlasse ehrliche Kommentare oder schreibe in DM’s regelmäßig mit deinen FollowerInnen. So weiß der Algorithmus, dass du auch sie nicht vergisst und zeigt ihnen deine Beiträge auch häufiger an.


Du möchtest eine Schritt für Schritt Anleitung, wie du sichtbar wirst? Dann melde dich unverbindlich für die Female Growth Academy - Warteliste an! Alle diejenigen, die auf der Warteliste sind, bekommen einen tollen Bonus!