Vier Anzeichen für eine schlechte Contentstrategie

Eine Contentstrategie für Instagram zu haben ist super wichtig! Wenn du eine passende Strategie hast, dann wirst du Reichweite gewinnen und auch KundInnen anziehen. Doch es gibt viele Menschen, die eine falsche Contentstrategie haben. Und heute soll es darum gehen, woran du eine falsche Strategie erkennst!

Anzeichen Nr. 1: Du hast keine Ahnung, was du posten sollst

Der Klassiker. Du weißt eigentlich, dass du regelmäßig auf Instagram posten und aktiv sein sollst. Doch dir fällt einfach nichts ein. Das liegt daran, dass du nicht weißt, was deine Zielgruppe möchte. Gehe einen Schritt zurück und nimm dir wirklich Zeit, deine WunschkundInnen zu definieren. Und so gehst du dabei vor:

Mach dir bewusst welche Ängste, Probleme und Wünsche sie haben. Versetze dich wirklich in die Lage deiner potenziellen KundInnen. Du kannst auch einen typischen Alltag mal beschreiben. Wenn du so gar keine Ahnung hast, welche Bedürfnisse sie haben, dann frag sie einfach mal. Du kannst sie auf Instagram suchen, du kannst in deinem FreundInnenkreis fragen oder auch Statistiken suchen.

Anzeichen Nr. 2: Keine Interaktion zu deinen Beiträgen

Du postest regelmäßig aber trotzdem bekommst du weder Kommentare unter deinen Beiträgen noch Reaktionen in deinen Stories? Dann stell dir eine konkrete Frage: Gibst du wirklich Mehrwert an deine Community weiter? Falls du jetzt mit Nein geantwortet hast, solltest du noch einmal zu Punkt 1 gehen und dich damit beschäftigen.

Anzeichen Nr. 3: kein Wachstum

Wenn du keine Strategie hast, dann wird das mit dem Wachstum schwierig. Was du tun kannst, um deine Reichweite bei Instagram zu steigern ist eigentlich total simpel. Du musst bei anderen kommentieren und relevant sein. Das bedeutet im Klartext, dass du ehrliche und sinnvolle Kommentare schreibst. Kein „toller, Post“ und das war‘s. Die Menschen müssen bei deinem Kommentar das Gefühl bekommen, dass deine Meinung ehrlich ist. Wenn es angebracht ist, kannst du auch deine Erfahrungen teilen oder bei anderen Kommentaren etwas schreiben.

Anzeichen Nr. 4: Keine KundInnen

Deine KundInnen bleiben aus? Dann liegt es höchstwahrscheinlich daran, dass keine*r weiß, wofür du stehst. Die gute Nachricht ist aber, dass du das ganz leicht ändern kannst. Wie? Indem du dein Angebot regelmäßig in den Stories zu erwähnen. In deinen Beiträgen kannst du durch konstanten Mehrwert deine Expertise zeigen und dich so positionieren.



Wenn du diese Tipps befolgst, kann nichts mehr schief gehen! Für mehr Tipps, folge mir auf Instagram! Dort gibt es täglich Tipps und Expertinnenwissen von mir!

Hab’s schön!

Olli