3 Story-Formate für Einsteiger

Hallöchen meine Liebe, ich grüße dich!

Heute möchte ich dir 3 Story-Formate zeigen, denn vielleicht kennst du ja dieses Gefühl, das ich am Anfang hatte, als ich das Frauennetzwerk angefangen habe aufzubauen: Du willst dich mehr in deinen Stories zeigen, weißt allerdings nicht, wie und womit du anfangen sollst? Kein Problem, ich als deine Social Media Expertin bin für dich da! =)


Seien wir mal ehrlich: Es ist echt kein Beinbruch, wenn du dich in deinen Stories zeigst. Es hat sogar eher Vorteile, den Storys bauen Nähe und Vertrauen zu deinen Followern auf. Ich hoffe, dass du mir da zustimmst, wenn ich dir sage, dass man in Videos viel authentischer wirkt: Zum einen sehen sie dich, wie du von deiner Art her bist und was du ausstrahlst, zum anderen lässt du sie ein Stück weit an deinem Leben teilhaben.

Klar, am Anfang wirst du bestimmt deine 50 Story-Versuche brauchen, aber sei unbesorgt: Mit der Zeit wirst du routinierter und auch entspannter, sollte eine Story mal nicht zu 100% perfekt sein - bei mir war das auch nicht anders.


Der wohl seichtester Einstieg in die Story Erstellung sind “Behind The Scenes” Bilder. Hierbei nimmst du deine Follower ganz einfach mit in deinen Alltag und erlaubst ihnen einen Blick hinter die Kulissen. Dadurch baust du eine Verbindung zwischen deiner Community und dir auf. Du bist nahbar und schaffst so Vertrauen. Mögliche Inhalte wären beispielsweise Morgenroutine, Arbeitsalltag, tägliche To Do's etc.


Des Weiteren stehen viele auf persönliche Empfehlungen, vor allem in Form von Listen sind diese bekanntermaßen eine sehr beliebte Unterhaltungsform.

Sie bieten enormen Mehrwert für den Follower und sind dabei schnell von dir in einer Story erstellt.


Viel Spaß beim Story Erstellen. Ich glaube an dich und dein Frauenbusiness!


Liebe Grüße ✨

Deine Olli


The Female Social Media Club